Jahreshauptversammlung des TSV Legau mit Neuwahlen

Am Freitag, den 05.04.2024 begrüßte Alfred Hohenegger alle anwesenden Mitglieder im sehr gut gefüllten Vereinsheim zur diesjährigen Jahreshauptversammlung. Sein besonderer Gruß galt Bürgermeister Franz Abele, Ehrenvorstand Georg Heckelsmiller, allen Ehrenmitgliedern, Gemeinderäte, Vereinswirte, Kassenprüfer sowie Vereinsvorstände.
Nach Bekanntgabe der Tagesordnung, folgte das ehrende Totengedenken.
Anschließend übergab Hohenegger das Wort den Abteilungsleiter um ihre Jahrestätigkeitsberichte vorzutragen.
Leichtathletik: Aktuell sind es um die 10 Kinder pro Einheit, welche von Sebastian Vetter und Team trainiert werden.
Turnen: Stolze 6 Gruppen im Kleinkinderbereich, Vorschul- und Grundschulalter, in welchen insgesamt 120 Kinder teilnehmen, werden derzeit angeboten. Diese Turnstunden sind auf Spiel und Spaß an der Bewegung allgemein ausgerichtet. Im Geräteturnen sind auch 3 Gruppen mit insgesamt 60 Kindern besetzt. Dort lernen die Kinder das Turnen an den 4 Geräten Boden, Balken, Reck und Sprung, konnte Abteilungsleiterin Sylvia Vetter berichten. Im Erwachsenenbereich gibt es momentan drei Sportangebote: Männersport, Damen- und Seniorengymnastik mit ca. 60 Teilnehmer. Zudem gibt es mit Rückenfit und Power Hour wieder zwei Sportkursangebote unter der neuen Leitung, Claudia Galikowski.
Tischtennis: Am wöchentlichen Training nehmen regelmäßig 10 Personen teil, so Abteilungsleiter Josef Albrecht. An Wettkämpfen wird nicht teilgenommen.
Volleyball: Vor einem halben Jahr standen die Volleyballer leider kurz vor der Auflösung. Mit dem Gewinn des neuen Trainers Christoffer Budde gab es einen Aufschwung, sodass im Herbst der Wiedereinstig in die Eichenkreuz-Liga geplant ist, verkündete Dieter Klotz.
Fußball: Im kleinsten Fußballalter bis einschließlich der E-Jugend sind es derzeit ca. 70 Kinder unter Leitung von Veronika Schwarz und Sebastian Veit. Im Juni 2023 wurde ein Jugendcamp zusammen mit dem TSV Kimratshofen organisiert, welches aufgrund des großen Zuspruches vom 14./15. Juni 2024 wieder eingeplant ist.
Im Seniorenbereich kann man derzeit auf 47 aktive Spieler blicken. Insgesamt wurden jedoch 70 Spieler eingesetzt mit einem Altersdurchschnitt von 24,1 Jahre, berichtete Florian Hörmann. Das Trainerteam Christoph Deininger, Martin Heinle, Christian Müller sowie Torwarttrainer René Anich sagten bereits in der Winterpause für eine weitere Saison dem TSV Legau zu.
Hörmann ging im Weiteren detailliert auf die sportliche Arbeit der JFG ein. Zudem informierte er, dass die JFG in diesem Jahr aufgelöst und zur SG, analog der Senioren Legau/Kimratshofen, umstrukturiert wird. Für die SG-Jugend wird der neue Jugendkoordinator von Seiten des TSV Legau Thorsten Saas. Er folgt auf Daniel Keller.
Mountainbike: Harald Martini hat sein Amt als Abteilungsleiter niedergelegt Die Abteilungslei-teraufgaben werden zukünftig auf drei Biker-Schultern aufgeteilt. Rid Heinrich übernimmt die Schriftführung, Gerhard Würzer kümmert sich um den Sportbetrieb und Reinhard Steinle widmet sich den Themen Organisation/Kommunikation. In der vergangenen Saison erfolgten 16 Trainingsausfahrten mit durchschnittlich ca. 20-30 Kindern. Auch das Projekt Bikepark wird von der neuen Abteilungsleitung weiterverfolgt und der jährliche Bikeday findet wieder statt, so Reinhard Steinle.
Ski: Der beliebte „Zwergerl“- Fortgeschrittenen- und Erwachsenenskikurs konnten erfolgreich in Jungholz stattfinden. Das Rennteam unter Leitung von den „Schugg’s“ hat am Kreiscup-Unterallgäu teilgenommen, bei welchen einige Podestplätze eingefahren werden konnten. Insgesamt haben 12 Läufer an den drei Kreiscup-Rennen teilgenommen. Zudem fuhr Elisabeth Schäffeler den Klassensieg in der J16 für den TSV heim und Ben Graf setzt in der U8 mit seinem zweiten Platz ein Ausrufezeichen.

Nach der kulinarischen Pause ging es mit dem Bericht des Vorstands weiter. Vorsitzender Alfred Hohenegger ging detailliert auf die einzelnen Arbeiten, Beschlüsse und Anschaffungen im letzten Jahr ein. Zwei Großinvestitionen standen dabei im vergangenen Vereinsjahr, mit der Erneuerung der Flutlichtanlage (TSV-Anteil nach Abzug Fördermittel: 22 TEUR), sowie dem Bau des Multifunktionsgebäudes mit Freisitz (Gesamt ca. 20 TEUR – davon 9 TEUR im Jahr 2023), im Vordergrund. Bis heute wurden insgesamt 300 ehrenamtliche Stunden in dieses Projekt an „Muskelhypotheke“ investiert. Ein großes Dankeschön erging an alle Helfer mit der Vorankündigung, dass noch ein Helferfest folgt. Bei Versammlung wurde, vorab zum Helferfest, schon ein großes Dankeschön mit Übergabe einer kleinen Anerkennung an den „Bauleiter“ Fine Fischer mit seiner rechten Hand Tobias Rief, Stefan Veit für die Planung, Zimmerermeister Matthias Heckelsmiller sowie den „Helfer-Brüdern“ Florian und Peter Fliegel ausgesprochen. Der vereinsinterne Ehrenamtstag im Rahmen eines bayrischen Frühschoppens fand im Juli 2023 statt. Bei der letztjährigen Jahreshauptversammlung wurde die Erhöhung der Mitgliedsbeiträge beschlossen. Das Geschirrmobil wurde 9-mal im vergangenen Jahr verliehen, blickte der Vorsitzende zurück.
Im laufenden Jahr wurde bereits die PV-Anlage gereinigt. Desweiteren wird man sich der Neugestaltung des Einfahrtsbereich mit Zugang zum Vereinsheim widmen. Auch die Anschaffung eines Vereinsbusses, unter Regie der Abteilung Fußball, ist Thema. Weiterhin in Planung ist zudem der Soccer-Court und Bikepark auch von Seiten der Vereinsführung.
Zum Abschluss folgte die Danksagung. Danach übernahm der Mann der Zahlen das Wort. Zu Beginn zeigte Steinle die positive Mitgliederentwicklung auf und durfte erneut einen Mitgliederrekord am Stichtag der Versammlung mit 1.223 Mitglieder verkünden. Darauf folgte der kurzweilig präsentierte und detaillierte Kassenbericht. Im ideellen Bereich musste ein Verlust verbucht werden. Eine der Hauptposition sind die Neubauten und Anschaffungen, Erneuerung Flutlichtanlage und der Bau des Multifunktionsgebäude. Im Zweck- und wirtschaftlichen Betrieb konnten im letzten Jahr zwar ein deutliches Plus erreicht werden. Trotzdem ergab sich ein kleines Defizit im abgelaufenen Geschäftsjahr. Der Verein ist dennoch in einer guten finanziellen Lage. Die Kasse wurde von Manfred Briechle und Andreas Haug geprüft. Beide bescheinigten Eduard Steinle eine sehr ordentlich geführte Kasse und eine hervorragende Arbeit. Danach erfolgte einstimmig die Entlastung des Schatzmeisters sowie der gesamten Vorstandschaft.
Nun wurden die Neuwahlen abgehalten. Die Wahlleitung übernahm Bürgermeister Franz Abele. Alle Ämter wurden einstimmig bestätigt: Vorstand für Kommunikation und Organisation: Alfred Hohenegger, Vorstand für Sportbetrieb: Wilhelm Maucher, Vorstand für Finanzen und Mitglieder: Eduard Steinle, Technischer Leiter: Franz Fischer, Schriftführerin: Sandra Mendler, Beisitzer: Florian Hörmann, Erich Heiligsetzer, Julian Breitzke, Sebastian Vetter und Tobias Rief, Kassenprüfer: Andreas Haug und Manfred Briechle, Fähnrich: Ludwig Heinle
Bürgermeister Abele wünschte dem Vorstandsteam weiterhin viel Erfolg. Zudem betonte er die Bedeutung des TSV für die Gemeinde und dankte dem Verein für die gute Arbeit. Den aktuellen Stand zum Bikepark und der Turnhallensanierung ließ Abele die anwesenden Mitglieder zum Abschluss seiner Grußworte wissen. Mit dem letzten Tagesordnungspunkt wurden noch Wünsche und Anliegen vorgebracht. Anschließend bedanke sich Alfred Hohenegger für die offenen Worte und bei allen Anwesenden für die Teilnahme und schloss die Versammlung um 22:20 Uhr.

Viele Ehrenmitglieder konnten der persönlichen Einladung zur Jahreshauptversammlung folgen. Auf dem Bild unsere zwei ältesten Vereinsehrenmitglieder Cilli Schröck und Maria Gabler. Alle Achtung das ihr da wart!

Fanny Fischer läuft unter die TOP 10 der Frauen

Beim 44. Internationalen Öpfinger Osterlauf lief Fanny Fischer die 10 Kilometerstrecke in einer bemerkenswerten Zeit von 44:52 Minuten. Die erst 16-Jährige belegte mit dieser Leistung den herausragenden 8. Platz in der Gesamtwertung aller Frauen und den 1. Platz in der Klasse WJ U18.

Fanny Fischer läuft auf Rang 1

Im Rahmen des 3-Länder-Marathons startete Fanny Fischer beim VKW-Viertelmarathon (10,9 km) am vergangenen Sonntag in Lindau für den TSV Legau. Sie setzte sich gegen 35 Mitstreiterinnen in ihrer Altersklasse (WJ U20) mit einer starken Zeit von 47:08 Minuten durch und holte sich den Tagessieg, sowie Rang 7 bei den Frauen Gesamt. Herzlichen Glückwunsch zu dieser tollen Leistung!

WordPress Cookie Plugin von Real Cookie Banner