DSV-Skischule

Fortbildung im Pitztal

 

 

 

Am 21.-22. November 2016 fand  bei stürmischen, winterlichen Bedingungen die diesjährige  Vereinsfortbildung   unserer  Skilehrer  mit einem  Ausbilder  vom  Allgäuer Skiverband  im Pitztal statt. Wir haben verschiedene Themenblöcke erarbeitet und am Ende wurden neue Impulse für die kommende Skikurssaison mitgenommen. Wie gewohnt werden wir das erlernte Wissen  in unseren Skikursen an die Kursteilnehmer weitergeben. Die DSV-Skischule kann auch äußerlich mit neuem Outfit glänzen. Dank unseren Sponsoren Graf-Tiefbau, Rewe Legau und weiteren Sponsoren ,konnten  für dieses Jahr neue Skianzüge beschafft werden. Unsere Skikurstermine für unsere Zwergerl am Postberg in Legau und die Kurstermine mit dem Bus nach Jungholz sind auf unserer Skikursseite bzw.  Kirchenanzeiger nachzulesen. Die Skiabteilung freut sich heute schon auf jede Anmeldung und wünscht allen einen schneereichen Winter  und viele unvergessene schöne Stunden mit der DSV-Skischule Legau.

 

 

 


Skilehrerfortbildung

Um die Skilehrer unserer DSV-Skischule auf den neuesten Stand der Lehrmethoden zu bringen, gab es am letzten Wochenende eine interne Vereinsfortbildung mit einem Ausbilder vom Allgäuer Skiverband im Pitztal. An einem lehrreichen Wochenende hatten wir viel Spaß und sind nun gewappnet für die kommende Skischul-Saison. Wir freuen auf uns alle Kinder am Postberg vom 19.-20.12.2015 und auf alle Fortgeschrittene, Jugendliche und Erwachsene am 27.12.15 u.02.-03.01.2016 in Jungholz. Anmeldungen bis 13.Dez.2015 unter Tel. 08330/220. Näheres entnehmen sie bitte aus dem  Kirchenanzeiger. Viel Erfolg wünscht die DSV-Skischule TSV-Legau.


 

 

 

 


Fortbildung im Pitztal

Wie schon in den vergangenen beiden Jahren bot die Skiabteilung unter der Organisation von Nobby auch dieses Jahr für alle Skilehrer, ob mit oder ohne Ausbildungstand, eine interne Vereinsfortbildung an. Geleitet wurde diese wie in den Jahren zuvor von Ausbildern des Allgäuer Skiverbands .

Themen waren unteranderem die Verbesserung des eigenen Fahrkönnens, sowie ein Teil des Fortbildungsprogramms des ASV sein - da war definitiv für jeden etwas dabei!