< Fußball: Starke Leistung wird mit Punkt gegen den Tabellenführer belohnt
15.10.2018 20:34 Alter: 32 days

Fußball: Erste Mannschaft mit unnötiger Niederlage in Ungerhausen

Zweite Mannschaft feiert Derby-Sieg in Altusried


Rückblick Kreisliga Allgäu Mitte: SV Ungerhausen - TSV Legau   2 : 1 (2 : 0)

 

Nachdem am Samstag der TSV Mindelheim sein Heimspiel gegen den TV Woringen gewinnen konnte, rutschte der TSV Legau auf den Relegationsplatz zurück. Trainer Norbert Schwank setzte auf die gleiche Elf der Vorwoche. Mit Mario Mößlang kam ein weiterer Spieler zum Kader hinzu, dagegen musste Tino Graf nach seiner Verletzung weiterhin pausieren.

 

Während man in den letzten drei Punktspielen kein Gegentor kassierte, lag der Ball gegen den SVU bereits nach zehn Minuten im Legauer Netz. Ein Flankenball von der rechten Seite ließ Torhüter Julian Waizenegger nach vorne abklatschen und der gegnerische Angreifer hatte keine Mühe, den Führungstreffer zu erzielen. Keine fünf Zeigerumdreher später erzielte die Heimmannschaft den zweiten Treffer. Nach einer Passstafette durch die gesamte Legauer Mannschaft stand Stürmer Dominik Depprich allein vor Torhüter Julian Waizenegger und schob zur 2:0-Führung ein. Erst in der 25. Spielminute kam die Mannschaft um Kapitän Florian Hörmann besser ins Spiel. Nach einem Pass in die Schnittstelle der gegnerischen Abwehr von Stefan Hörmann, stand Sebastian Veit freistehend vor dem Torhüter, allerdings konnte ein Abwehrspieler den Torschuss im letzten Moment noch blocken. Kurze Zeit später setzte der eben genannte Spieler einen Kopfball nach einer Flanke von Dominik Sonntag über das Tor.

 

Die zweite Halbzeit begann ähnlich wie die erste Halbzeit aufgehört hat. Der SVU verteidigte die Führung und die Legauer Elf drückte weiterhin auf den Anschlusstreffer. Bereits in den ersten Spielminuten nach der Pause bekam der TSV Legau einen Freistoß am „16er“ zugesprochen, leider ging der Schuss von Florian Hörmann jedoch über das Tor. Eine weitere große Torchance hatte Stefan Briechle, er schaffte es jedoch nicht den Querpass von Sebastian Veit aus kurzer Distanz am zweiten Torpfosten zu verwerten. Nach einer Stunde fiel dann endlich der erhoffte Anschlusstreffer. Wiederum eine scharfe Hereingabe von Sebastian Veit wurde von einem gegnerischen Abwehrspieler ins eigene Tor bugsiert. In der Folgezeit unterband die Heimmannschaft viele Konter durch taktische Foulspiele, die daraus resultierenden Freistöße wurden von den „Uhus“ allerdings allesamt geklärt. Kurz vor Ende der Partie die große Möglichkeit zum Ausgleich. Nach einer Kopfballverlängerung stand Stefan Briechle allein vor dem gegnerischen Torwart. Sein Schuss landete leider neben dem Pfosten. Dies war zugleich auch der Schlusspunkt der Begegnung, an deren Ende eine unnötige Auswärtsniederlage stand.

 

Rückblick A-Klasse Allgäu 3: TSV Altusried II – TSV Legau II   2 : 4 (1 : 1)

 

Nach der knappen und unglücklichen Niederlage gegen den Tabellenführer aus Ottobeuren trat unsere zweite Mannschaft am vergangenen Wochenende beim TSV Altusried an. Das Spiel war nicht nur wegen des Derbycharakters, sondern auch wegen der Tabellensituation extrem wichtig. Mit einem Sieg konnte unsere Zweite den Abstand auf die Abstiegsregionen weiter ausbauen.

 

Die Mannschaft um Kapitän Georg Schröck startete etwas verhalten in die Partie. Die Bälle im Spielaufbau wurden zu leichtfertig verloren und die Zweikämpfe nicht mit der notwendigen Aggressivität geführt. Dennoch gelang unserem TSV die Führung. Ein Freistoß aus halblinker Position konnte Freistoßspezialist Robert Schwegele zum 1:0-Führungstreffer nutzen. Doch auch dieses Tor brachte nicht die notwendige Sicherheit am Ball und so musste nach 20 Minuten der Ausgleich hingenommen werden. Die Gastgeber konnten sich über die linke Abwehrseite durchsetzen und nachdem der Abschluss zunächst noch von Torhüter Heiko Teichert abgewehrt werden konnte, landete der Abpraller aber wieder bei den Hausherren, die zum 1:1 einschoben. Anscheinend brauchte unsere Zweite diesen Wachrüttler, denn erst danach kämpfte man sich in die Partie und konnte langsam das Spielgeschehen in die gegnerische Spielhälfte verlagern. Bis zur Halbzeit konnte jedoch noch kein Profit daraus geschlagen werden.

 

Auch nach dem Seitenwechsel blieb unser TSV die spielbestimmende Mannschaft und drückte auf den Führungstreffer. Nach 60 Spielminuten war es dann auch endlich soweit. Peter Fliegel konnte im Strafraum nur durch ein Foulspiel gestoppt werden und den fälligen Elfmeter verwandelte Robert Schwegele zum erneuten Führungstreffer. Die Gastgeber versuchten nun ihrerseits wieder mehr Druck aufzubauen, was der Elf von Coach Martin Heinle nun die nötigen Räume zum Kontern gab. In der Mitte der zweiten Hälfte wurde ein solcher für den nächsten Treffer genutzt. Ein langer Ball auf die Außenbahnen, eine flache Hereingabe und Matthias Merk musste die Kugel nur noch über die Linie drücken. Doch die Freude über den Treffer währte nur kurz, denn nur zwei Minuten später konnten die Altusrieder den Anschlusstreffer erzielen. Unsere Mannschaft stand aber im weiteren Spielverlauf wieder sicher und konnte fünf Minuten vor dem Ende die Partie vorzeitig entscheiden. Durch einen weiteren Konter erzielte Markus Linder den 4:2-Endstand.

 

Ein wichtiger Sieg für unsere zweite Mannschaft, die sich somit erstmal vom Abstiegskampf verabschieden konnte. Mit Tur Abdin Memmingen kommt nun ein direkter Tabellennachbar nach Legau. Mit der notwendigen Aggressivität ist gegen die technisch versierten Städtler ein Sieg auf alle Fälle möglich.

 

Vorschau:

So., 21.10. 13:00 Uhr: TSV Legau II – Tur Abdin Memmingen

So., 21.10. 15:00 Uhr: TSV Legau – FSV Dirlewang