< Fußball: Sportnews-Ausgabe zum Spiel gegen den SVO Germaringen online
01.10.2018 16:46 Alter: 19 days

Fußball: Erste Mannschaft feiert ersten Heimerfolg der Saison

Zweite Mannschaft kassiert 0:5-Niederlage.


Kreisliga Allgäu Mitte: TSV Legau – SVO Germaringen   1 : 0 (0 : 0)

 

Lange mussten die Legauer Zuschauer auf den ersten Heimsieg der Saison warten, gegen Germaringen war es endlich soweit. Nach einer starken kämpferischen Leistung bezwang die Schwank-Elf den SVO nicht unverdient mit 1:0.

 

Da mit Ralph Heiligsetzer und Tino Graf erneut zwei wichtige Stützen verletzungsbedingt passen mussten, erklärte sich Markus Willburger bereit, bei diesem wichtigen Heimspiel auszuhelfen. Mit seiner Erfahrung war er auch maßgeblich dafür mit verantwortlich, dass man die spielstarken Gäste in der ersten Halbzeit kaum zur Entfaltung kommen lies und der SVO nur über Standardsituationen für Gefahr sorgen konnte. Diese überstand die Mannschaft um Kapitän Florian Hörmann glücklicherweise unbeschadet. Da man jedoch auch selbst in der Offensive die letzte Durchschlagskraft vermissen ließ, sahen die Zuschauer ein Spiel ohne nennenswerte Strafraumszenen. Einzig bei einem Durcheinander im Legauer Strafraum im Anschluss an einen Freistoß stockte den Legauer Zuschauern kurz der Atem, ehe diese brenzlige Situation geklärt werden konnte.

 

In der zweiten Halbzeit investierten die Gäste mehr, gegen die kompakte und zweikampfstarke Legauer Defensive taten sie sich aber weiterhin schwer, Torchancen zu erspielen. Unser TSV stand nun etwas tiefer und versuchte, mit zielstrebigen Kontern zum Torerfolg zu kommen – was eine Viertelstunde vor Ende der Partie auch gelang. Dominik Sonntag erkämpfte sich an der Mittellinie gegen die aufgerückte Germaringer Hintermannschaft den Ball, zog auf und davon und legte im Strafraum auf den mitgelaufenen Fabian Sauter auf, der aus kurzer Distanz zur umjubelten Führung einschob. Fast im Gegenzug hatten die Gäste dann die große Chance zum Ausgleich, der erneut glänzend aufgelegte Julian Waizenegger lenkte den Schuss von der Strafraumgrenze jedoch mit einer starken Parade um den Pfosten. Auch in den letzten Minuten versuchte der SVO mit aller Macht zum Ausgleich zu kommen, die Legauer standen jedoch sehr sicher und so verpufften die meisten Angriffsbemühungen der Gäste spätestens an der Strafraumgrenze. Auch aus den vielen Standardsituationen schlugen die Germaringer kein Kapital und so rettete unsere Mannschaft die knappe Führung über die Zeit. Der Jubel über den ersten Heimerfolg war bei allen Spielern und Zuschauern riesig. Auch wenn im spielerischen Bereich sicherlich Luft nach oben ist, muss man der Mannschaft für die kämpferische Leistung ein Kompliment machen. Das Spiel hat wieder einmal gezeigt, dass man mit Laufbereitschaft und Kampfgeist jede Mannschaft in der Kreisliga besiegen kann.

 

A-Klasse Allgäu 3: TSV Legau II – FC Türksport Kempten II   0 : 5 (0 : 1)

 

Nach einem Gastgeschenk gleich zu Beginn drängte die Heimelf auf den Ausgleich, lies aber mehrere gute Torchancen ungenutzt. Nach dem 0:2 gelang den Gästen alles und so stand am Ende eine deutliche 0:5-Niederlage zu Buche. Nach fünf Niederlagen aus den letzten sechs Spielen muss die Mannschaft von Trainer Martin Heinle nun schleunigst wieder den Schalter umlegen, um nicht weiter in der Tabelle abzurutschen.

 

Vorschau:

Mi., 03.10. 13:00 Uhr: SV Steinheim II - TSV Legau II

Mi., 03.10. 15:00 Uhr: ASV Fellheim - TSV Legau

Sa., 06.10. 13:00 Uhr: TSV Legau II – TSV Ottobeuren II

Sa., 06.10. 15:00 Uhr: TSV Legau – TSV Ottobeuren