< Fußball: Jugendseiten aktualisiert
03.09.2018 20:31 Alter: 98 days

Fußball: Erste Mannschaft kassiert deutliche Niederlage in Amberg

Auch zweite Mannschaft verliert zum zweiten Mal in Folge.


Rückblick Kreisliga Allgäu Mitte: FSV Amberg - TSV Legau   4 : 1 (2 : 1)

 

In einem kampfbetonten Spiel in Amberg verlor die Legauer Elf verdient mit 1:4. Coach Norbert Schwank musste auf Abwehrchef Stefan Hörmann verzichten, dafür rotierte Tobias Rief in die Startelf.

 

Auf dem schwierig bespielbaren Platz gestaltete sich in der Anfangsphase ein ausgeglichenes Spiel, wobei die Gastgeber etwas zielstrebiger in die Spitze spielten. Vor allem Torjäger Lukas Zink  bereitete der Legauer Defensivreihe immer wieder Probleme. Dieser war es auch der die erste gute Möglichkeit im Spiel hatte. Von außen zog er mit dem Spielgerät ins Zentrum und schloss platziert ab, doch Torhüter Julian Weizenegger war zur Stelle und klärte zur Ecke. Mit zunehmender Spieldauer wurde das Spielgeschehen immer weiter in die Legauer Hälfte verlagert. So kam es in der 20. Spielminute zu einem Doppelschlag des FSV Amberg. Erst war es wiederum Lukas Zink der den Ball dieses Mal vom „Sechzehner“ aus im Netz versenkte. Keine 60 Sekunden später staubte ein Amberger Spieler in das leere Tor ab. Nachdem Julian Weizenegger den ersten Schuss parierte, sprang der Ball unglücklicherweise vor dessen Füße. Erst mit dem Anschlusstreffer zum 2:1 fand die Legauer Elf wieder besser ins Spiel. Ein Freistoß aus gut 30 Metern, getreten von Fabian Sauter, segelte an Freund und Feind vorbei ins Amberger Gehäuse. Kurz vor dem Halbzeitpfiff verpasste Dominik „Diezge“ Sonntag die große Chance zum Ausgleich. Nach einem misslungenen Abwehrversuch tauchte er frei vor dem Amberger Tor auf. Sein Lupfer verfehlte jedoch das Ziel.

 

In der zweiten Halbzeit sahen die Zuschauer ein ähnliches Bild. Anfangs konnte das Spielgeschehen noch ausgeglichen gestaltet werden, ehe die Heimelf das Tempo erhöhte. Unser TSV war mit der Defensivarbeit beschäftigt und kam nicht mehr zu nennenswerten Torgelegenheiten. Ein Freistoß in der 80. Minuten sorgte schließlich für die Vorentscheidung. Lukas Zink stand goldrichtig und versenkte den Abpraller vom Pfosten freistehend. Den Schlusspunkt der Partie setzte erneut Lukas Zink mit seinem dritten Treffer nach einem Fehler im Aufbau der Legauer Hintermannschaft.

 

Nach dieser herben Auswärtsniederlage heißt es schnellstmöglich wieder in die Spur zu finden, um nicht den Anschluss an das Tabellenmittelfeld zu verlieren - am besten schon am kommenden Sonntag im Derby gegen den TV Woringen.

 

Rückblick A-Klasse Allgäu 3: SV Memmingerberg II – TSV Legau II   4 : 2 (3 : 0)

 

Nach der ersten Niederlage am vergangenen Wochenende gegen den SV Amendingen schaffte es die Mannschaft von Coach Martin Heinle auch gegen den SV Memmingerberg II nicht wieder zurück in die Erfolgsspur.

 

Es entwickelte sich von Beginn an eine Partie auf Augenhöhe. Beide Mannschaften waren bemüht, defensiv kompakt zu stehen und dem Gegner wenig Torchancen zu ermöglichen. Dies gelang beiden Teams zunächst gut und so mussten die mitgereisten Fans lange auf die erste richtige Tormöglichkeit warten. Diese gehörte unserem TSV. Nach einer schönen Kombination über die rechte Seite legte Stefan Schmid im gegnerischen Strafraum quer auf Robert Schwegele. Dieser schloss jedoch etwas zu überhastet ab und setzte das Leder über das Gehäuse. Die letzten fünf Minuten vor der Halbzeitpause präsentierte sich unsere Mannschaft dann leider im Tiefschlaf und musste gleich 3(!!!) Gegentreffer hinnehmen. Zuerst setzte man bei einem gegnerischen Freistoß nicht richtig nach und so konnten die Gastgeber den Abpraller zur Führung verwerten. Nur eine Zeigerumdrehung später „missglückte“ eine Flanke und schlug unhaltbar im langen Eck ein. Beim dritten Gegentreffer setzte sich ein Stürmer auf der rechten Seite durch und fand mit seinem Querpass einen Mitspieler, der nur noch zum 3:0 einschieben musste.

 

Nach dem Seitenwechsel begann unsere Elf wesentlich druckvoller und kam zu mehreren hochkarätigen Chancen. Nach zehn Minuten wurde dann endlich eine dieser Chancen verwertet. Im Anschluss an einen Eckball und etwas Chaos im gegnerischen Sechzehner konnte Robert Schwegele den Ball über die Linie stochern. Auch danach blieb unsere Mannschaft die feldüberlegene Mannschaft, konnte sich jedoch kaum noch nennenswerte Chancen erspielen. Mit einer Schlussoffensive versuchte unser TSV noch einmal alles, um das Spiel noch einmal spannend zu machen. Dies gab den Gastgebern immer mehr Raum für Konter. Einen von diesen Kontern konnten die Hausherren dann schließlich zur Vorentscheidung nutzen. Nach einem unglücklichen Zweikampf musste Torhüter Heiko Teichert all sein Können aufbieten um ein Eigentor zu verhindern. Der Abpraller landete aber wieder vor den Füßen eines gegnerischen Stürmers und dieser vollendete aus der Drehung zum 4:1. Den Schlusspunkt der Partie setzte Stefan Briechle mit einem sehenswerten Distanzschuss zum 4:2.

 

Trotz einer guten zweiten Hälfte muss sich unsere Zweite vor allem in der Defensive steigern. Die fünf Minuten Tiefschlaf vor der Halbzeitpause besiegelten die Niederlage bereits frühzeitig.

 

Vorschau:

So., 09.09. 13:00 Uhr: TSV Legau II – FC Wiggensbach II

So., 09.09. 15:00 Uhr: TSV Legau – TSV Woringen