< Turnen: Fotos vom Frühlingsturnfest 2018 online
16.04.2018 19:04 Alter: 238 days

Fußball: Erste Mannschaft feiert knappen Derbysieg gegen Woringen

Zweite Mannschaft besiegt Tur Abdin Memmingen mit 2:0.


Rückblick Kreisliga Allgäu Mitte: TSV Legau – TV Woringen   2 : 1 (2 : 1)

 

Beide Mannschaften starteten äußerst abwartend und vorsichtig in dieses Lokalderby. Das Mittelfeld der Gastgeber wirkte wieder wesentlich kompakter und die Abstände zwischen den Mannschaftsteilen waren nicht mehr so groß. So taten sich die klar favorisierten Gäste schwer, konstruktive Angriffe nach vorne zu bringen. Allerdings blieben auch die Offensivbemühungen der Legauer meistens im Ansatz stecken und Torraumszenen waren auf beiden Seiten Mangelware. Dies änderte sich in der 36. Spielminute als Marco Faller zu einem Sololauf ansetzte und auch mit etwas Ballglück der Ball direkt beim mitgelaufenen Mario Mößlang landete. Dieser hielt jedoch nicht voll drauf, sondern visierte ganz überlegt und gekonnt das lange Eck an. Hierbei hatte der Gästeschlussmann keinerlei Abwehrmöglichkeit mehr. Es sollte aber noch besser kommen. Nur vier Minuten später zappelte der Ball erneut im Netz der Gäste, diesmal jedoch unter starker Mithilfe des Woringer Keepers. Bei einem völlig missglückten und ebenso überflüssigen Befreiungsschlag landete der Ball direkt vor den Füßen von Marco Faller. Dieses Geschenk nahm er dankend an und hatte keine Mühe ins verlassene Tor einzuschieben. Leider gelang es nicht diese komfortable Führung in die Halbzeitpause zu retten. Eine Minute vor dem Pausenpfiff schlugen dann die Gäste nochmals zu. Stefan Hörmann konnte nicht mehr entscheidend eingreifen und der wieselflinke Tobias Simmerle hob den Ball gekonnt über den herauseilenden Torhüter Julian Waizenegger ins Tor.

 

Nachdem beide Torschützen zunächst auf der Bank Platz nahmen, kam das Angriffsspiel der Hausherren zum Stillstand. Dies war auch der Tatsache geschuldet, dass die Gäste nun das Tempo anzogen und zeigten, warum sie so weit oben in der Tabelle stehen. Nun rollte Angriff auf Angriff auf das Tor der Legauer zu und die Defensive hatte Schwerstarbeit zu verrichten. Nun war der Abstand zwischen Abwehr und Angriff riesengroß und man fiel ins alte Muster zurück. Der Ausgleich lag förmlich in der Luft und einmal rettete der Pfosten für den schon geschlagenen Torhüter. Erst als beide Stürmer wieder eingewechselt wurden, konnte man wieder für Entlastung sorgen und hätte nun das Spiel auch entscheiden können. Der bis dahin beste Angriff brachte Basti Veit in beste Schussposition, doch sein Abschluss war zu zentral. Jetzt lag eher wieder der dritte Legauer Treffer in der Luft, letztendlich blieb es aber bei diesem Spielstand. Ein etwas glücklicher, aber sicher nicht unverdienter Erfolg für die Gastgeber. Für die Moral der Mannschaft ein ganz wichtiger Sieg, um mit mehr Selbstvertrauen in die kommenden Spiele zu gehen.

 

Rückblick A-Klasse Allgäu 3: TSV Legau II  – Tur Abdin Memmingen   2 : 0 (0 : 0)

 

Nach zuletzt drei Niederlagen in Folge gastierte Tur Abdin Memmingen in Legau. Mit dem Blick auf die Tabelle eine richtungsweisende Partie gegen einen direkten Konkurrenten. Während der Sieger einen wichtigen Schritt in Richtung Klassenerhalt macht, rutscht der Verlierer endgültig in den Abstiegskampf ab. Den knapp besetzten Kader konnte Trainier Martin Heinle mit den Routiniers Herbert Veit und Phillip Fischer verstärken.

 

Anders als in den letzten Spielen zeigte sich unsere Mannschaft von Beginn an hellwach und aggressiv in den Zweikämpfen. Herbert Veit stabilisierte die zuletzt schwächelnde Abwehr und aus der sicheren Defensive heraus erspielte sich unser TSV mehrere Tormöglichkeiten. Die größten Chancen hatten Andre Schwarz und Stefan Heckelsmiller, beide konnten ihre Chancen, allein vor dem gegnerischen Torhüter, aber leider nicht in zählbares ummünzen. Während der gesamten ersten Hälfte konnten sich die Gäste keine nennenswerte Torgelegenheit erspielen. So ging es mit dem 0:0 in die Halbzeitpause.

 

Nach dem Seitenwechsel wurde die Partie etwas zerfahrener. Die Zweikämpfe wurden nicht mehr konsequent genug geführt und viele unnötige Ballverluste brachten die Gäste wieder besser in die Partie. Die Defensive stand aber weiterhin sicher und Torhüter Heiko Teichert war weiterhin kaum gefordert. Mitte der zweiten Halbzeit fing sich unsere Mannschaft aber wieder und konnte endlich den verdienten Führungstreffer für sich verbuchen. Andre Schwarz wurde wiederum schön freigespielt und prallte mit dem gegnerischen Torhüter zusammen. Der Schiedsrichter zögerte nicht lange und zeigte auf den Elfmeterpunkt. Nach zuletzt einigen strittigen Elfmeterpfiffen gegen unsere Zweite war dieses Mal das Glück auf unserer Seite. Elfmeterspezialist Markus Willburger verwandelte gewohnt souverän und brachte seine Farben somit in Führung. In der 72. Minute konnte die Führung noch weiter ausgebaut werden. Markus Linder setzte sich im Sechzehner durch und sein Querpass fand den mitgelaufenen Matthias Merk. Dieser musste das Leder nur noch über die Linie drücken. Danach war den Memmingern endgültig die Lust auf dieses Spiel vergangen und so konnte unsere Mannschaft die Partie ohne große Mühe zu Ende spielen.

 

Ein eminent wichtiger Sieg für unsere Zweite, die sich leistungsmäßig zwar steigern konnte, mit Tur Abdin Memmingen aber auch einen extrem schwachen Gegner hatte. Beim Blick auf die Tabelle konnte der Abstand zu den Abstiegsplätzen weiter ausgebaut werden und eigentlich sollte die Mannschaft von Coach Martin Heinle nun mit den Abstiegsplätzen nichts mehr zu tun haben. Am kommenden Wochenende kommt es zum Duell mit dem Tabellenvorletzten TSV Heising II. Die Oberallgäuer starteten stark aus der Rückrunde und konnten die ersten drei Partien für sich entscheiden. Dadurch meldete sich das fast schon abgeschlagene Tabellenschlusslicht eindrucksvoll im Abstiegskampf zurück und konnte den SV Ungerhausen (zwei Spiele weniger) vorerst hinter sich lassen. Die Gäste werden sicherlich hochmotiviert nach Legau reisen, um weiterhin entscheidende Punkte gegen den Abstieg zu sammeln. Hier muss unsere Mannschaft dagegenhalten, denn nur so können die Punke zuhause gehalten werden. Mit einem Sieg wäre der Klassenerhalt so gut wie sicher.

 

Vorschau:

So., 22.04. 13:00 Uhr: TSV Legau II – TSV Heising II

So., 22.04. 15:00 Uhr: TSV Legau – TSV Mindelheim

Mi., 25.04. 18:15 Uhr: TSV Legau – FC Viktoria Buxheim