< Fußball: Erste Mannschaft feiert dritten Sieg in Folge
07.11.2017 19:12 Alter: 349 days

Fußball: Erste Mannschaft feiert vierten Sieg in Folge

Zweite Mannschaft landet Auswärtssieg in Betzigau.


Kreisliga Allgäu Mitte: ASV Fellheim - TSV Legau   0 : 3 (0 : 1)

 

In einer „Schlammschlacht“ auf dem völlig durchnässten und kaum bespielbaren Platz konnte unsere Mannschaft einen verdienten 3:0-Erfolg einfahren und damit den bereits siebten Auswärtssieg der Saison feiern. Personell konnte Coach Norbert Schwank aus dem Vollen schöpfen, da Tino Graf nach überstandener Krankheit wieder zur Verfügung stand.

 

Gegen die im Abstiegskampf steckenden Gastgeber war die Schwank-Elf von Beginn an die optisch überlegene Mannschaft und bereits nach fünf Minuten setzte man das erste Ausrufezeichen. Nach einem schönen Doppelpass, der die komplette Fellheimer Defensive aushebelte, vergab Tino Graf jedoch freistehend. Wenig später war es eine Einzelaktion von Fabian Sauter, der von der Außenbahn in die Mitte zog und dessen Flachschuss nur haarscharf das Ziel verfehlte. Im Anschluss an eine Standardsituation gelang schließlich der Führungstreffer. Der aufgerückte Abwehrchef Stefan Hörmann schob, nachdem der erste Versuch noch geblockt wurde, überlegt zur Führung ein. Die Offensivbemühungen der Gastgeber wurden meist schon im Mittelfeld unterbunden, sodass bis auf wenige Distanzschüsse Keeper Julian Weizenegger nicht in das Spielgeschehen eingreifen musste.

 

Direkt nach der Pause konnte die Legauer Mannschaft nachlegen und den wichtigen Treffer zum 2:0 erzielen. Bei dem Versuch der Gastgeber sich durch das Mittelfeld zu kombinieren, wurde ein Pass vom tiefen Untergrund stark abgebremst, sodass Kapitän Florian Hörmann den Ball abfangen und mit einem strammen Schuss aus 20 Meter im Tor versenken konnte. Bis auf einen Kopfballversuch nach einer Flanke blieben die Angriffsbemühungen der Gastgeber auch im zweiten Durchgang äußerst rar. Nach einer ansehnlichen  Kombination in der 67. Spielminute erzielte Thomas Müller nach einer Flanke von Marco Faller das entscheidende 3:0. Nun schalteten beide Mannschaften einen Gang zurück und das Geschehen spielte sich bis zum Schlusspfiff weitestgehend im Mittelfeld ohne nennenswerte Höhepunkte ab.

 

Die Legauer Mannschaft variierte gut zwischen spielerischen Elementen und langen Bällen die auf dem schwierigen Untergrund unvermeidbar waren und konnte so einen verdienten Sieg einfahren. Die mannschaftlich geschlossene kämpferische Leistung ist ebenso hervorzuheben, ohne diese auf den widrigen Platzverhältnissen ein Punktgewinn unmöglich gewesen wäre. Nach dem vierten Sieg in Folge gilt es nun die Serie im letzten Spiel des Jahres auszubauen um weiter in die Spitzengruppe der Liga vorzustoßen. Dabei bedarf es einer ähnlich engagierten Leistung um gegen den Aufsteiger aus Dirlewang die Punkt in Legau zu behalten.

 

A-Klasse Allgäu 3: TSV Betzigau II – TSV Legau II   0 : 3 (0 : 2)

 

Nach einer unnötigen Niederlage gegen die DJK SV Memmingen Ost II wollte die Mannschaft von Trainer Martin Heinle so schnell wie möglich wieder in die Erfolgsspur zurückfinden. Dafür reiste unsere Zweite zu den Oberallgäuern nach Betzigau.

 

Im Gegensatz zur Vorwoche präsentierte sich unser TSV von Beginn an hochkonzentriert und hellwach. Dies wurde auch bereits nach einer Viertelstunde belohnt. Torjäger Daniel Keller nutzte seine ganze Erfahrung, antizipierte einen Querpass der Betzigauer Hintermannschaft und lupfte den Ball gekonnt über den Torhüter hinweg ins lange Eck. Die Defensive um Kapitän Tobias Mendler stand an diesem Tag sehr sicher und ließ kaum nennenswerte Torchancen zu. Somit versuchten es die Gastgeber vermehrt über Distanzschüsse, hier war Torwart Heiko Teichert aber zur Stelle. Nach einer halben Stunde durfte unsere Mannschaft dann erneut Jubeln. Daniel Keller legte einen hohen Ball mustergültig in den Lauf von Markus Linder und dieser bewahrte vor dem gegnerischen Torhüter die Nerven und schob zum 2:0 ein. Mit diesem Ergebnis ging es dann auch in die Halbzeitpause.

 

Nach dem Seitenwechsel hinterließ der Dauerregen immer mehr Spuren auf dem Spielfeld und machte einen geordneten Spielaufbau immer schwieriger. Die Gastgeber versuchten dennoch mit einer offensiveren Ausrichtung unsere Mannschaft unter Druck zu setzen. Dies war auch die stärkste Phase der Oberallgäuer in dieser Partie, der Legauer Abwehrriegel hielt jedoch auch hier stand und ließ nur wenige Torchancen zu. Für unsere Offensive ergaben sich jetzt immer mehr Räume, die aber zunächst nicht genutzt werden konnten. So dauerte es bis zur 75. Minute, bis unsere Mannschaft den Sack endgültig zu machen konnte. Nach einem Pass durch die Schnittstelle der Abwehr tauchte Matthias Merk alleine vor dem gegnerischen Torhüter auf und verwandelte zum 3:0. Eine kuriose Szene ereignete sich kurz vor Ende der Begegnung. Der Schiedsrichter hatte offenbar zu viel Pausentee getrunken und musste so dringend Wasser lassen, dass er die Partie kurzerhand für sein kleines Geschäft unterbrach. Danach passierte nicht mehr viel und somit konnte die Mannschaft den fünften Saisonsieg feiern.

 

Ein verdienter und souveräner Sieg für unsere Zweite, die sich kämpferisch und spielerisch stark verbessert präsentierte. Im nächsten Spiel gastiert mit dem TSV Obergünzburg II ein direkter Tabellennachbar in Legau. Nach der derben Niederlage im Hinspiel gilt es hier Wiedergutmachung zu leisten. Dafür muss unsere Mannschaft aber nochmals eine Schippe auflegen.

 

Vorschau:

So., 12.11., 12:00 Uhr: TSV Legau II – TSV Obergünzburg II

So., 12.11., 14:00 Uhr: TSV Legau – FSV Dirlewang