< Fußball: Faiplay in der A-Klasse - Matthias Merk verzichtet auf Elfmeter
01.11.2017 17:30 Alter: 207 days

Fußball: Erste Mannschaft feiert dritten Sieg in Folge

Zweite Mannschaft unterliegt der DJK SV Ost Memmingen II mit 0:2.


Kreisliga Allgäu Mitte: FSV Lamerdingen – TSV Legau   1 : 4 (0 : 2)

Den dritten Sieg in Folge konnte unsere erste Mannschaft beim FSV Lamerdingen einfahren. Das Spiel war ursprünglich am Sonntag angesetzt, wurde jedoch witterungsbedingt auf den Reformationstag gelegt. Personell konnte Trainer Norbert Schwank fast aus dem Vollen schöpfen, einzig Tino Graf musste wegen Krankheit passen.

Wie bereits im letzten Auswärtsspiel in Lamerdingen vergangene Saison erwischten die Legauer einen Start nach Maß. Vom Anspiel weg kombinierte sich unsere Mannschaft sehenswert durchs Mittelfeld, ehe Sebastian Veit mit einem starken Schnittstellenpass Mario Mößlang fand, der vor dem Tor eiskalt blieb und nach wenigen Sekunden für die Führung sorgte. Die Heimelf versuchte postwendend den frühen Rückstand zu egalisieren, taten sich jedoch wie unser TSV auf dem holprigen Untergrund schwer, klare Torchancen herauszuspielen Die beste Lamerdinger Chance entschärfte Torhüter Julian Waizenegger, der einen Weitschuss mit einer klasse Parade zur Ecke klären konnte. Nach gut 20 Minuten konnte unser TSV dann auf 0:2 erhöhen. Wieder war es Sebastian Veit, der mit seinem Zuspiel Mario Mößlang fand, welcher erneut der Verteidigung entwischte und dem Torwart keine Chance ließ. Leider verletzte sich der zweifache Torschütze kurz darauf leicht am Sprunggelenk und musste durch Marco Faller ersetzt werden. In der Folgezeit passierte nicht mehr viel und somit ging es mit einem Zwei-Tore-Vorsprung für unsere Mannschaft in die Halbzeitpause.

Nach dem Seitenwechsel kam die Heimelf besser aus der Kabine und konnte in der 47. Spielminute den Anschlusstreffer erzielen. Stürmer Ferdinand May setzte sich gegen mehrere Verteidiger durch und überwand mit etwas Glück Julian Waizenegger zum 1:2. Auch im Anschluss daran blieb der FSV die aktivere Mannschaft und drückte auf den Ausgleich, ohne sich jedoch klare Torchancen zur erspielen. Unser TSV blieb allerdings gerade bei Kontern stets gefährlich und konnte durch einen Doppelschlag nach gut einer Stunde Spielzeit das Spiel für sich entscheiden. Torschütze war jeweils Thomas Müller, der sich so für seine starke Leistung belohnte. Beim 1:3 musste er nach einem Querpass nur noch einschieben und nur eine Minute später stand er nach einem Lattenkopfball von Marco Faller goldrichtig und vollstreckte aus kurzer Distanz zum 1:4. Der Widerstand des FSV war nun gebrochen und die Legauer konnten sich noch weitere gute Möglichkeiten herausspielen, unter anderem scheiterte Marco Faller jedoch mit einem Distanzschuss an der Latte. So blieb es beim letztendlich verdienten Auswärtserfolg.

Mit dem nächsten „Dreier“ konnte die Schwank-Elf den Anschluss an die Top 5 der Tabelle wieder herstellen und auch in den beiden verbleibenden Partien gegen den ASV Fellheim und den FSV Dirlewang will die Mannschaft um Kapitän Florian Hörmann punkten, um oben dranzubleiben.

A-Klasse Allgäu 3: DJK SV Ost Memmingen II – TSV Legau II   2 : 0 (2 : 0)

Die Serie von vier Spielen ohne Niederlagen konnte unsere zweite Mannschaft gegen Memmingen Ost nicht fortsetzten. Im Nachholspiel gegen die „Städtler“ hatte das Team von Coach Martin Heinle leider das Nachsehen.

Bereits nach acht Minuten musste der erste Gegentreffer hingenommen werden. Bei einem abgefälschten Schuss hatte Torhüter Heiko Teichert keine Abwehrmöglichkeiten. In den ersten 45 Minuten präsentierte sich unsere Defensive leider nicht immer auf der Höhe. Durch mangelnde Zuordnung und fehlende Aggressivität entstanden immer wieder gefährliche Spielsituationen, die vom Gastgeber aber meistens schlecht ausgespielt und somit nicht genutzt wurden. In der Offensive erspielte sich die Mannschaft zwar mehrere Möglichkeiten, diese wurden aber allesamt vergeben. Mit dem Halbzeitpfiff musste dann auch noch das 2:0 hingenommen werden. Bei einem Eckball stimmte die Zuordnung nicht und so konnten die Hausherren per Kopfball ihre Führung ausbauen.

Nach dem Seitenwechsel präsentierte sich unsere Mannschaft von einer anderen Seite. Die komplette zweite Halbzeit war der TSV die spielbestimmende Mannschaft. Die Defensive stand endlich kompakt und ließ keine nennenswerte Torchance mehr zu. Unsere Offensive hatte zwar weiterhin Mühe, da viele Pässe zu ungenau gespielt wurden oder auf dem holprigen und schwer bespielbaren Untergrund versprangen, dennoch kam unser TSV zu mehreren Möglichkeiten. Die Stürmer hatten an diesem Tag jedoch kein Glück uns so wollte einfach kein Treffer für unsere Mannschaft fallen.

Somit musste unsere Zweite mit einer bitteren Niederlage nach Hause reisen. Nach schwachem Beginn kämpfte sich unser Team zwar in die Partie, konnte die optische Überlegenheit jedoch nicht in Tore ummünzen. Nun gilt es im nächsten Auswärtsspiel in Betzigau wieder in die Erfolgsspur zurück zu finden.

Vorschau:

So., 05.11. 12:00 Uhr: TSV Betzigau II – TSV Legau II

So., 05.11., 15:00 Uhr: ASV Fellheim – TSV Legau